Skip to content

Weihnachtszeit…

23. Dezember 2009

Woran merken wir Rettungsdienstler eigentlich, dass es bald Weihnachten wird? Ist es der Weihnachtsbaum auf der Wache oder die Tatsache, dass der Chef auf einmal freundlicher ist!? Oder bekommt der Sani plötzlich wieder mehr Trinkgeld im Krankentransport?

Ich persönlich merke es daran, dass es kurz vor Weihnachten zu vermehrten Einweisungen von alten, pflegebedürftigen Menschen ins Krankenhaus kommt. Da wird die 85 jährige Oma Piepenbrink, die von Sohn oder Tochter zuhause gepflegt wird, plötzlich wegen schlechtem Allgemeinzustand in das Krankenhaus eingewiesen. Da steht das Fest der Liebe an und nun wird die Oma zur Belastung. Man möchte besinnliche Weihnachten feiern, aber nicht der Oma jede 5 Minuten sagen, das alles gut ist und ihr Ehemann schon seit 10 Jahren auf dem Friedhof liegt, nach dem sie ruft.

Nun treten wir auf die Bühne. Ein schönes Einfamilienhaus, es duftet nach leckeren Keksen und in einem kleinen Zimmer liegt die Oma. Die Taschen sind schon alle gepackt, man steht da und weiß schon genau, was jetzt kommt. Auf die Frage hin, wieso Frau Piepenbrink ins Krankenhaus muss, meinte die Tochter, dass die Oma in den letzten Tagen sehr abgebaut habe und der Hausarzt meint, sie solle mal lieber ins Krankenhaus. Die alte Dame ist ein bisschen dement und man sieht ihr an, dass sie eigentlich hier bleiben möchte, bei ihren Kindern und Enkeln. Ihr fehlt eigentlich nichts, sie ist zwar ein bisschen ausgetrocknet, das sind aber fast alle alten Menschen. Neben dem Nachttisch liegt die Einweisung des Hausarztes und es führt für uns kein Weg daran vorbei, die Frau einzuladen und sie ins Krankenhaus zu fahren. Nicht, dass die Krankenhäuser zu dieser Zeit nicht sowieso schon chronisch zugemeldet sind. Zum Glück bekommt Frau Piepenbrink noch ein Bett im Dreierzimmer.

Trotz allem wünsche ich euch eine schöne Weihnachtszeit – wenn ihr arbeitet, dann hoffentlich nicht zu viel.

Euer Paul

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. 23. Dezember 2009 10:38

    Es macht mich sauer, wenn ich sowas lese. Nicht dass es mich wundern würde…

    Auch dir Frohe Weihnachten!

  2. Special Agent Gibbs permalink
    24. Dezember 2009 23:44

    Traurig, traurig… 😦

  3. 2. Januar 2010 19:21

    Wirklich traurig. Man kann nur hoffen, dass es uns mal nicht so geht… und dass wir selbst sowas nie mit unseren Angehörigen veranstalten.

  4. 2. Januar 2010 21:18

    @Anna

    Ja, ich will das auch hoffen…aber unsere Gesellschaft macht es uns vor..wir denken doch viel zu sehr an uns selbst..Ausnahmen gibts aber trotzdem zum Glück…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: