Skip to content

Verbände…

9. Mai 2010

Nach diesem Einsatz kam ein Fahrt, die mir die Tränen vor Lachen in die Augen getrieben hat. Wir hatten gerade wieder die Wache erreicht, als unsere Leitstelle uns ansprach. Wir sollten doch mal mit Blaulicht in die Friedrichstr. fahren, dort erwartet euch ein Hausunfall. In einer Wohnung war eine ältere Dame gestürzt, eine kleine Platzwunde am Kopf war durch den Kontakt mit dem Fernsehtisch entstanden. Wir untersuchten sie kurz und verbanden die Wunde und schon ging es mit dem Tragestuhl in den RTW.

Die Dame hatte trotz ihres hohen Alters und zwei durchgestandenen Schlaganfällen ihren Humor nicht verloren, und so scherzten wir ein bisschen während der Fahrt. In der chirurgischen Aufnahme war nicht so viel los, trotzdem schaute unsere Ärztin ein bisschen missmutig aus der Wäsche, als wir mit der Dame im Stühlchen um die Ecke bogen. Während meine Kollegin die Übergabe machte, konnte ich kurz die Daten mit der Schwester austauschen, denn ohne Papiere und Transportschein – kein Geld für uns. Als ich mich wieder umdrehte, waren die Damen schon im nächsten Behandlungsraum verschwunden. Eigentlich hatte ich gehofft, dass wir wieder verschwinden können, da unsere Patientin aber noch auf unserem Stuhl saß, wurde daraus natürlich nichts. Somit dackelte ich auch in das Behandlungszimmer, wo die Frau Doctor schon die Wunde inspizierte. Die Aufnahmeschwester kam dann auch noch, so konnte es gleich losgehen. Die Platzwunde war in Wirklichkeit nur eine Ablederung der Kopfhaut und konnte mit Klebestreifen wieder verschlossen werden.

Und nun sollte noch ein Verband angelegt werden, was gleich zu tränenden Augen bei Frau Doctor und mir führen würde. Da kein Netzverband mehr vorhanden war, musste ein konventioneller Verband her. Die Schwester begann und der Verband rutschte auch gleich in die Augen der Patientin, die sich darüber im scherzhaften Ton beschwerte. Ich musste jetzt schon ein bisschen grinsen 🙂 Nun musste das Ganze noch mal von vorne begonnen werden. Ein kleiner Turm an Verband türmte sich nun über dem Kopf der Frau.

Ich: Na Ute, habt ihr nicht mal in eurer Ausbildung gelernt, wie man so Verbände macht!? 🙂

Ärztin: *Lacht wiehernd auf*

Patientin: Machen Sie das heute das erste Mal Schwester!?

Ich: *Lache lauthals auf*

Patientin: *lacht mit uns*

Die Schwester grinst ein bisschen schief..und wickelt munter weiter 🙂

Kollegin: Wir haben jedes Wochenende Erste Hilfe Kurse, da werden auch Verbände geübt 🙂

Die Ärztin und ich liegen fast vor Lachen unter dem Tisch…die Patientin lacht auch aus vollem Hals.

Es dauert, bis wir uns wieder beruhigt haben 🙂 Der Verband ist nun fertig und ich muss bei diesem Anblick wieder lachen. Die Schwester lacht auch und nun müssen wir noch kurz auf den Arztbrief warten und können unsere Dame wieder nach Hause fahren.

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. 9. Mai 2010 20:28

    … und hier fehlt eindeutig ein Bild dazu …. 😀 , vorstellen zu ich mir jetzt mal einen lustigen Turban, der den Abend nicht mehr erlebt hat….

    • 10. Mai 2010 13:05

      @Miki

      Ja das dache ich auch, nur das Problem ist, ich kann nicht im AmbulanzOP meine Handykamera zücken und Bilder machen 🙂

  2. 11. Mai 2010 14:54

    Kopfverbände haben wir am Samstag auch geübt, es kam meistens dennoch ein Turm bei raus 😀 *gg*.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: