Skip to content

Neues aus Tirol…

17. Mai 2010

In einem früheren Artikel bin ich schon mal auf die Ausschreibung in Österreichs Bundesland Tirol ein gegangen. Heute möchte ich euch dazu noch einen kurzen Bericht zeigen, der im österreichischen TV ausgestrahlt wurde.

Mein Kommentar dazu…

Es wird mit keinem Wort auf Qualität und die Versorgung eingegangen. Besonders Peinlich ist die Aussage des Herrn, der sich als Sprachrohr der Ehrenamtlichen ausgibt, dass das ÖRK wohl der größte Heiratsmarktvermittler im Bundesland Tirol ist. Bitte was hat das mit dem Rettungsdienst zu tun!? Auch fällt mir nichts mehr dazu ein, wenn dieser ehrenamtliche Sanitäter sagt, dass er die Aktion vermissen würde. Ja wo sind wir denn!? Sind wir im Schachclub oder was!?

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. Mr. Gaunt permalink
    19. Mai 2010 21:51

    Ein Satz in dem Bericht fehlt: „Trotz der vielen unbezahlten freiwilligen Helfer liegt das Angebot des Roten Kreuzes deutlich über den gewerblichen Mitbewerbern“.

    Der Bericht will scheinbar den Eindruck vermitteln, als wäre das Ziel der Ausschreibung die Abschaffung des Roten Kreuzes. Mit keiner Silbe wird erwähnt, dass das RK auch Mitbieter ist und sich – zumindest in der ersten Runde – ziemlich übel präsentiert hat.

    Für mich weiter unfassbar, wie man mit so einem vorhandenen Vorsprung (Infrastruktur, Freiwillige, jahrzehntelange Erfahrung) nicht locker die Preise der kommerziellen Anbieter unterbieten kann.

    • 20. Mai 2010 08:21

      @Mr. Gaunt

      Im ersten Angebot bot die Bietergemeinschaft um das ÖRK mit 90 Millionen Euro. Als bekannt wurde, dass die anderen Billiger sind, bot das ÖRK ihre Leistungen auf einmal um über 60 % billiger an, nämlich unter 30 Millionen Euro. noch Fragen?

  2. 28. Mai 2010 15:44

    Also das ist ja wirklich ein Ding. Wenn man den Satz „Trotz der vielen unbezahlten freiwilligen Helfer liegt das Angebot des Roten Kreuzes deutlich über den gewerblichen Mitbewerbern“ betrachtet, könnte es einem schon einleuchten, weshalb der junge Mann im Beitrag vom „besten Heiratsmarkt“ redet. Vielleicht ist es ja auch nur eine geschickte Art, um von sich Aufmerksam zu machen und damit auf das Hauptproblem. Wenn jedoch nicht, dann ist das mehr als peinlich und nicht absolut nicht zu entschuldigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: