Skip to content

Interessante Reportage Teil 34…

26. März 2012

Aus dem Jahr 1998 ist diese Reportage aus Amerika, die die Arbeit der Paramedics sehr drastisch und ungeschönt zeigt. Wer schwache Nerven haben sollte, den bitte ich, die Doku nicht zu schauen.

 

Advertisements
7 Kommentare leave one →
  1. steunerin permalink
    29. März 2012 21:29

    Habe es nicht komplett geschaut… aber mir wurde abermals klar das ich für so einen Job nicht geeignet wäre…
    Hut ab ….

    • 30. März 2012 07:46

      Hallo Steunerin

      Willkommen auf meinem Blog 🙂 Man muss dazu sagen, das ist ein Ausschnitt der Arbeit die wir machen. Nicht alle sind so schlimm, aber man brauch schon ein dickes Fell für diesen Beruf.

      • steunerin permalink
        31. März 2012 21:27

        😉 Danke für dein Willkommen. Bin jedoch schon seid fast einem jahr stille Mitleserin g*
        Und klar sind das die Extremfälle, und so wie ich mich in kritischen Situationen bisher erlebt hätte würde ich das auch recht cool abwickeln. Aber wenn alles vorbei wäre. Dann wärs auch bei mir vorbei und ich würd zusammenklappen.
        Ne ich glaub das würd ich einfach von der psychischen Belastung her nicht aushalten.

  2. Seismo permalink
    30. März 2012 10:39

    Die Bezeichnung Reportage ist da wohl etwas übertrieben. Für mich sieht das eher so aus als hätte jemand mit einer privaten Amateurkamera einfach bei Einsätzen mitgefilmt und bewusst auf die drastischsten Stellen draufgehalten. Eine interessante Reportage sieht anders aus.

    • 30. März 2012 12:13

      @Seismo

      Willkommen auf meinem Blog. Ich finde es auch drastisch, was dort gezeigt wird, aber so sah/sieht mein Beruf aus. Ob das nun gezeigte Filmmaterial jedermanns Geschmack trifft, muss und darf jeder selbst bestimmen.

      • Seismo permalink
        2. April 2012 12:30

        Erstmal auch an dich ein Hallo.
        Wie der Beruf aussieht weiß ich schon aus eigener Erfahrung. Dennoch bin ich der Meinung es gibt Dinge die man nicht unbedingt jedem Passanten auf der Straße zumuten muss. Darum finde ich solche „Reportagen“ einfach übertrieben sensationsgeil mit dem draufhalten auf die extremen Bilder. Man kanns ja kurz mal streifen, aber muss man da so draufhalten?
        Bitte dies jetzt nicht als Kritik an dir, sondern am Ersteller der „Reportage“ verstehen!

      • 2. April 2012 12:44

        @Seismo

        Ich verstehe das so, wie du es auch meinst 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: