Skip to content

Von Männern und Frauen…

6. August 2012

Heute aus der Reihe: Wie man mich sprachlos machen kann.

Es gibt im Rettungsdienst ein paar grundsätzliche Fragen, die man jedem Patienten stellen muss, so z.B.: Wo sind Ihre Beschwerden?“. Je nach Geschlecht, Alter und Verdachtsdiagnose ergeben sich für uns noch weitere Fragen.

An diesem Tag war ich mit einem Auszubildenden unterwegs. Der junge Mann namens Beat ist noch nicht so lange dabei. Wir sind gerade auf dem Weg zu einem Notfall. Auf unserem Ipad haben wir von der Leitstelle schon ein paar Angaben zu unserem Patienten und dem Einsatzort übermittelt bekommen. Daraus geht hervor, dass wir zu einer jungen Patientin fahren, die über Bauchweh klagt. Ist nicht viel an Informationen, was wir bekommen, aber damit kann man arbeiten. Da Beat noch nicht solange dabei ist, nutze ich die etwas längere Anfahrt, um mit ihm ein bisschen über das Thema „Bauchweh“ bei Frauen zu sprechen.

Denn es gibt da so einiges zu beachten. Frauen/Mädchen zwischen 12 und 50 können schwanger sein oder ihre Tage haben. Und wer sich etwas über die 12 Jahre wundert, dem sei versichert, auch in dem Alter gibt es schon den Beischlaf. Auf das wollte ich eigentlich hinaus, als ich ihm die Frage stellte: „Was fragt man Mädchen/Frauen zwischen 12 und 50!?“.

Beat so: „Nach der Handynummer.“

Mein Mund öffnete sich, ich schaute ihn ca. 5 Sekunden sprachlos an, um dann in schallendes Gelächter auszubrechen 🙂 

Advertisements
22 Kommentare leave one →
  1. schrecklichschoenesleben permalink
    6. August 2012 10:38

    Krchkrch.

  2. 6. August 2012 10:41

    Hihi zu genial 😉 Du hast mir meinen verregneten Montag versüßt !!

  3. 6. August 2012 11:02

    *lach* Der Kollege scheint ja dann nicht so wählerisch zu sein, was das Alter angeht 😉

    Und ihr habt ein iPad im Auto? Nicht schlecht. Wobei es da bei den weiteren Angaben zum Einsatz echt immer auf den Disponenten ankommt. Das sehe ich ja schon bei unserem FMS Text. Was da manchmal für ein murks drin steht…

    • hajo permalink
      15. August 2012 17:01

      ei horsch emol, aach im alder hat’s scheene mensche 😀

    • 20. August 2012 12:30

      Das mit dem iPad hat mich auch überrascht. Andererseits – die Schweiz gilt ja nun auch nicht gerade als arm…

      • 20. August 2012 15:46

        Hallo Agetherma,

        willkommen auf meinem Blog 🙂 Ich kenne sogar einen deutschen Rettungsdienst, der mit IPads arbeitet 🙂

  4. 6. August 2012 13:21

    Kritische Augenblicke im Rettungsdienst… Wie erkläre ich meinem Chef, dass das Auto im graben liegt weil ich lachen musste…
    Herrlich!

    • 6. August 2012 15:40

      Hallo „wennderMeldergeht“ 🙂

      Zum Glück ist er ja gefahren, also ergo wäre es auch seine Schuld 🙂 Willkommen auf meinem Blog 🙂

  5. 6. August 2012 14:17

    Ich mein, das war mal eine richtig spontane Antwort…dein Gesicht kann ich mir grad so richtig bildlich vorstellen 😀
    Made my day!

  6. 6. August 2012 16:12

    haha… dein gesicht dabei war bestimmt einiges wert

  7. 6. August 2012 16:36

    Muhuaha, Spitzenantwort!

    Ich glaub, ich hätte diesen Einsatz nur schwer weiterführen können. Wenn man dann bei besagter „junger Frau“ angekommen ist und ständig an diese Antwort denkt… 😀

    • 6. August 2012 16:49

      Du weißt ja, ich bin eigentlich mit allen Wassern gewaschen, aber der hat mich völlig aus dem Konzept gebracht 😀 Und die Dame war auch nicht hässlich 🙂

  8. 6. August 2012 17:17

    So ein trockener Humor…. so etwas liiiiiiebe ich!

    Ach, Geschichten die das Leben schreibt… Beat, so ein typischer Name. Du bist echt in der CH angekommen was?

    • 6. August 2012 17:20

      Ich liebe sowas auch, nur kann man es nicht immer bloggen 🙂 Ja ich bin hier schon gut angekommen 🙂

      • 6. August 2012 17:43

        Freut mich, ist ja auch schön hier!

        Leider, manchmal ist es Situationskomik, die man einfach nicht in schriftlicher Form wieder geben kann.

        Na dann, viel Spass noch im Schoki Land! Und ich hoffe es gibt noch viele solche Momente die du bloggen kannst…

  9. 7. August 2012 10:00

    Der Beat ist ja ordentlich flexibel 😀

  10. 7. August 2012 10:03

    Klasse! 😉

    Ich glaube, ohne Humor kommt man in dem Beruf nicht weit. Also erfüllt Beat doch jetzt schon eine der Grundvoraussetzungen! Gut so, weitermachen!

  11. 19. August 2012 13:23

    Auf eurem IPad… ich raste aus 😉

  12. 15. September 2012 17:11

    Hahahahahahahaha!!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: