Skip to content

Erste Hilfe Quiz

31. Juli 2013

Wer von euch gerne mal sein Wissen in Erster Hilfe online testen möchte, der kann das momentan auf den Seiten der „Zeit online“ tun.

Erste Hilfe Quiz

Vielen dank an @OzyanHH für den Tipp.

Wenn ihr teilgenommen habt, könnt ihr hier in den Kommentaren mal euer Ergebnis mitteilen 🙂

Advertisements
63 Kommentare leave one →
  1. Andi permalink
    31. Juli 2013 19:14

    100% 🙂
    aber war nicht die Frequenz bei der HLW 120?

    p.s toller Blog,
    lese schon seid einiger Zeit mit und vorallem die Idee mit den erste Hilfe Geschichten ist gut !

    • 31. Juli 2013 19:57

      Hallo Andi

      willkommen auf meinem Blog. Die Guidelines für den Rettungsdienst sagen zwischen 100 und 120 mal pro Minute. Für Ersthelfer bleibt es bei den 100 Mal in der Minute.

      Dankeschön 🙂

      LG

      Paul

      • energist permalink
        1. August 2013 00:15

        Sorry, seit ich das „stayin alive“ kenne, muß ich über die genauen bpm-Angaben nur schmunzeln. Kaum jemand dürfte immer ein Metronom dabei haben, oder? 😉

      • 1. August 2013 19:24

        Kann man umgehen. Man sucht sich ein Lied in dem entsprechenden Tempo, das man gut kennt. Dann kann man bei der Herz-Lungen-Massage das Lied im Kopf laufen lassen und hat ganz unkompliziert den Metronom dabei.

        Und wenn man sich dann in dem Lied noch vorher 30 Schläge abgezählt hat, weiß man, wann im Lied die Atemspende dran ist, ohne dass man beim Pumpen zählen oder sonst besonders viel denken muss. Anschließend fängt das Lied, wie mit Sprung in der Platte, von vorne an bis zum 30. Schlag.

  2. 31. Juli 2013 19:16

    75%
    __

    Richtige Antwort: Unfallstelle absichern – Erste Hilfe leisten – Rettungsdienst alarmieren
    Ihre Antwort: Rettungsdienst alarmieren – Unfallstelle absichern – Erste Hilfe leisten falsch
    (jetzt Klar)
    __
    Richtige Antwort: Lässt sich die Autotür öffnen, sollte man als erstes die Zündung ausschalten. Dann die Person ansprechen, Sicherheitsgurt lösen oder durchschneiden und den Betroffenen an einen sicheren Ort bringen.
    Ihre Antwort: Am besten sollten die Insassen im Auto gelassen werden, lebensrettende Maßnahmen werden von außen eingeleitet. falsch

    Nicht so klar. Ich hätte eher gedacht, ich bewege ihn nicht unnnötig?
    Was ist an einem Auto gefährlich? Die Brandgeefahr?
    __

    Richtige Antwort: Bei ausreichender Atmung wird der Bewusstlose in die stabile Seitenlage gebracht. So kann Erbrochenes und Blut nicht in die Atemwege gelangen.
    Ihre Antwort: Der Verletzte sollte weiter auf dem Rücken liegen, die Beine sollten am besten auf einem Gegenstand erhöht liegen. falsch

    Ich dachte er wäre bei Bewusstsein 😉

    Cooler Test. Allerdings habe ich keinen Führerschein, naja 😉

    • Andi permalink
      31. Juli 2013 19:28

      Zur 2. Frage, das liegt – soweit ich weiß – zum einen an der Brandgefahr
      aber auch zum großen Teil an dem Risiko, dass noch irgendeiner in den Unfall reinfährt.
      (Passiert ja auch viel zu oft bei gut abgesicherten Unfällen auf der Autobahn..)
      Deswegen möglichst raus aus der Gefahrenzone , in dem Fall Auto+ Straße.
      Bin gespannt ob es noch mehr Gründe gibt.

      Bei der andern Frage steht nur „setzt die Atmung wieder ein“ , ist schon nicht ideal formuliert 😉 aber demnach ist der bewusstlos.

      • 31. Juli 2013 21:11

        Noch ein Grund: Wenn wer in einen Unfall geraten ist, kann es gut sein, dass er unter Schock steht oder nicht ohne weiteres sichtbare Verletzungen hat, und dann gehört er entsprechend behandelt. Dazu muss er meistens aus dem Auto geholt werden.

        Wenn jemand nach einer Weile noch wie vom Donner gerührt im kaputten Auto sitzt und keine Anstalten macht, auszusteigen, kann man wahrscheinlich davon ausgehen, dass da was ist (einfach mal von mir auf andere geschlossen).

  3. 31. Juli 2013 19:19

    83% richtig.

    Frage 3: Welche dieser Schritte zählt nicht zu den lebensrettenden Sofortmaßnahmen?

    Richtige Antwort: Den Betroffenen trösten und beruhigen
    Ihre Antwort: Notruf absetzen falsch

    Mh, irgendwo logisch.
    ____
    Frage 8: In welcher Frequenz sollte der Brustkorb bei der Herzdruckmassage gedrückt werden?

    Richtige Antwort: 100 Mal pro Minute
    Ihre Antwort: 40 Mal pro Minute falsch

    Das wusste ich schlicht nicht ^^

    • 31. Juli 2013 19:55

      Hallo Krüml

      willkommen auf meinem Blog. Dann wäre es doch gut, wenn du einen Erste Hilfe Kurs machen würdest, oder? 😉

      LG

      Paul

    • hajo permalink
      2. August 2013 18:38

      ich bin auch an Frage 3 gescheitert (selbe Antwort wie bei Dir)

      Ansonsten sind die meisten Fragen auch ohne Erste-Hilfe-Kenntnisse, aber mit etwas Kenntnisse, wie solche Fragesteller ticken, zu beantworten.

      Grüße
      Hajo

  4. Brandy permalink
    31. Juli 2013 19:22

    Richtige Antwort: Unfallstelle absichern – Erste Hilfe leisten – Rettungsdienst alarmieren
    Ihre Antwort: Rettungsdienst alarmieren – Unfallstelle absichern – Erste Hilfe leisten

    Also erstmal eine halbe Stunde allein zu helfen versuchen, ohne den Rettungsdienst gerufen zu haben?

    Die Autotür mit laufendem Motor ist auch irgendwie doof. Mir fehlt die Möglichkeit, den Motor abzustellen, ohne die (evtl. ja verletzten) Insassen zu bewegen.

    • 31. Juli 2013 20:50

      Das hatte ich auch falsch. Ich denke, man soll erst mal schauen, ob der Notruf überhaupt notwendig ist.
      Vielleicht ist dem Fahrer nur schlecht geworden und hat selbst schon ein Taxi gerufen.
      Ich glaube, der Begriff „Unfallstelle“ ist schwierig. Bei rauchenden Wracks hätte ich eben auch sofort schon angerufen.
      Hmm

      • 9. September 2013 15:52

        In der Realität sieht es doch so aus, das wir mit dem Handy in der Hand kurz gucken und dann beim Absichern der Unfallstelle schon den Rettungsdienst anrufen.

        Und mit „Erste Hilfe leisten“, werden hier in der Antwort vermutlich die Lebensrettenden Sofortmaßnahmen gemeint sein. Das Freimachen der Atemwege bei Bewusstlosen sowie Stillen von massiven Blutungen werden tatsächlich vor Absetzten des Notrufes durchgeführt.
        Alle weitergehenden Maßnahmen, Befreien aus Autos, verbinden von kleineren Wunden, sogar Reanimationsmaßnahmen oder auch einfach Betreuen, da Sein und Reden kommen nach dem Absetzen des Notrufes dran.

  5. 31. Juli 2013 19:33

    100%, alles Andere wäre aber auch doof, ich hatte erst vor ein paar Monaten einen mehrstündigen Notfallkurs in der Praxis… …da sollte so wichtige Sachen schon hängen geblieben sein… 😉

    Ich lese schon länger Deine Seite, die ich total Klasse finde… 🙂

  6. schwesterle permalink
    31. Juli 2013 19:37

    100% geschafft 🙂 mit dem helm muss ich jedes mal ueberlegen.

  7. Sumsi permalink
    31. Juli 2013 19:48

    92% Hatte nur 60 mal drücken geklickt… tz… hauptsache ich weiß das 30 mal drücken 2 mal beatmen oder? *gg*

    • 31. Juli 2013 19:53

      hallo Sumsi

      willkommen auf meinem Blog. Naja, das Problem ist, drückst du zu wenig, kommt kein Kreislauf in gang. Und so wird auch keiner lebendig.

      LG

      Paul

  8. 31. Juli 2013 19:53

    100% 🙂
    Aber die 1. Frage ist so „Mal so – mal so“. Kommt glaub ich auf den Fall drauf an. Ich würde unter Umständen auch erst mal die „falsche“ Antwort wählen.
    Richtige Antwort: Unfallstelle absichern – Erste Hilfe leisten – Rettungsdienst alarmieren
    mögliche Antwort: Rettungsdienst alarmieren – Unfallstelle absichern – Erste Hilfe leisten

    Wenn z.B. das Auto schon komplett hinüber ist, kann man auch während/vor dem Absichern schon mal den Notruf wählen, bevor man überhaupt wirklich dort war.

    • 31. Juli 2013 21:07

      Die Unfallstelle absichern ist erstmal das wichtigste, auch zu deinem Schutz. Dann ist das Problem das Wort „Erste Hilfe“. Gemeint sind nur Lebensrettende Sofortmaßnahmen: Kopf überstrecken und spritzende Blutungen stoppen. Das geht relativ schnell und rettet Leben, wird vom Rettungsdienst auch als erstes gemacht. Erst dann wird der Rettungsdienst gerufen und der Disponent auf der Leitstelle interessiert sich für das, was du vorgefunden hast und kann besser entscheiden, welche Fahrzeuge er schicken soll. Außerdem erklärt er auch die Reanimation und die stabile Seitenlage (in meinem Kreis).

  9. 31. Juli 2013 20:17

    92%, 11 von 12 Fragen waren richtig.
    War mir bei der Frage, ob man einem Motorradfahrer den Helm abnehmen darf, nicht mehr sicher und hätte das dem Rettungsdienst überlassen. Gut zu wissen, dass ich den Helm doch abnehmen darf. Auch gut zu wissen, dass ich im Notfall (fast) alles richtig gemacht hätte.

  10. Rena permalink
    31. Juli 2013 20:51

    Drei Fehler. Den Helm würde ich auch nicht abnehmen. Hätte zu viel Bammel, dass ich da was falsch mache. Die beiden anderen Fehler lagen bei der Herzdruckmassage

  11. Frank permalink
    31. Juli 2013 20:55

    Ebenfalls 11 von 12 Fragen richtig beantwortet (92%).
    Frage 5: Das Unfallopfer hat eine stark blutende Wunde, in der ein Fremdkörper steckt. Sie wollen einen Druckverband anlegen. Was müssen Sie dabei beachten?

    Richtige Antwort: Laien sollten den Fremdkörper möglichst nicht entfernen – die Blutung könnte noch schlimmer werden oder das Objekt könnte abbrechen.

    Ihre Antwort: Fremdkörper sollten vorsichtig und mit sterilen Handschuhen herausgezogen werden, weil sich die Wunde ansonsten infiziert. falsch

    Verstehe ich gerade nicht. Wenn aus der Wunde irgendwas rausschaut (ein Stab, Stück Metall oder irgendwas) kann ich doch sonst gar keinen Druckverband anlegen?! Dann lieber verbluten lassen, als das Ding vorsichtig rausziehen und Druckverband drauf?

    Ansonsten sehr guter Blog, weiter so! Immer wieder gut, hilfreiche Tipps zu lesen, auch wenn man sie (glücklicherweise) selten brauch.

    • 1. August 2013 06:34

      Hallo Frank,

      willkommen auf meinem Blog und danke für das Lob! Man kann um die Wunde einen Druckverband machen und damit auch den Gegenstand fixieren. Ausserdem kann dieser Gegenstand eine grosse Blutung durch das komprimieren der Venen und Arterien verhindern. Zieht man ihn heraus, kann es zu grossen Blutungen führen.

      LG

      Paul

      • Kolibrikind permalink
        24. November 2013 14:05

        Und außerdem hat doch kein Laie sterile Handschuhe dabei! 😉 und auch kein anderer im Privatauto natürlich für gewöhnlich. Sonst hat Paul alles gesagt.

  12. 31. Juli 2013 21:13

    92%, gleich die erste Frage falsch:

    Frage 1: Sie kommen als Erster an eine Unfallstelle mit Verletzten. In welcher Reihenfolge gehen Sie vor?

    Richtige Antwort: Unfallstelle absichern – Erste Hilfe leisten – Rettungsdienst alarmieren

    Ihre Antwort: Rettungsdienst alarmieren – Unfallstelle absichern – Erste Hilfe leisten falsch

  13. 31. Juli 2013 21:29

    12 von 12 –
    und das nach dem missratenen Erste-Hilfe-Kurs letztens… 😛
    Nur ob das theoretische Wissen auch im Notfall noch da wäre???

    • energist permalink
      1. August 2013 00:19

      Ganz ehrlich, die meisten Fehler sind immernoch besser, als (aus Angst) nichts zu machen. Nur bei einem Punkt bin ich da ganz streng: Absichern! Es gibt nicht „zu viel“ Warnblinker, -dreiecke und Reflexwesten! Ein Kollege meines Vaters ist auf der Autobahn geblieben, das ist mir immer im Hinterkopf.

  14. BRC_MEDIC permalink
    31. Juli 2013 21:54

    Habe auch bei Frage 1:
    Ihre Antwort: Rettungsdienst alarmieren – Unfallstelle absichern – Erste Hilfe leisten falsch

    Ich bin immer noch der Ansicht ich war richtig. Da steht EH leisten, nicht schauen was los ist/sondieren. Zumal RD auch POL beihaltet, die koennen besser sichern. Das kann ich auch mit dem Mobile machen waehrend ich Warndreieck aufstelle und hin und her renne. Und je nach dem welchen Dienst ich unter der 999 haben wollte, werde ich entweder weiterversorgt (Ambulance) oder weiterverbunden (Polizei) – ggf. rufen die auch zurueck.

    EH in meiner Auslegung kommt hinten an – nach Selbstschutz und RD-Alamierung. Ist eben eine zweideutige Frage (wuerde ich auch so in jeder Pruefung argumentieren und wohl auch Recht bekommen).

    • energist permalink
      1. August 2013 00:24

      Als advocatus diaboli würde ich jetzt sagen, daß bei Deiner Antwort die Absicherung nach dem Telefonat, also zu spät, kommt. Und bis die Pol/Fw da ist, dauert’s ja auch ein wenig.

      (Ganz abgesehen davon, daß ich mit meiner Warnschutzjacke aus dem Auto allemal sichtbarer bin als dieses komische Leibchen, das die Pol standardmäßig dabei hat.)

  15. Begleitung permalink
    31. Juli 2013 22:33

    Juhu! 100 % 🙂
    Für alles andere hätte ich nach 10-jähriger Freundschaft mit einem RA wohl auch Ärger bekommen 😉

  16. Ich permalink
    31. Juli 2013 22:41

    hab nur die mit der anzahl des drueckens bei der herzmassage falsch. aber damit koennte ich im notfall eh nichts anfangen. oder soll man dabei auf die uhr gucken und mit zaehlen? ich weiss ja, dass ich das zum takt von highway to hell oder staying alive (je nach dem wie das verhaeltnis zum patienten ist ;)) machen muss. und den takt der hlwmusik aus dem erste hilfe kurs im letzten dezember hab ich auch noch ganz gut im ohr 😀 also ich glaube so schlimm ist es nicht, dass ich die zahl nicht wusste 😀

  17. 31. Juli 2013 22:42

    83%
    Ich hätte bei Frage 1 auch erst den Rettungsdienst alarmiert (bin damit ja nicht alleine) und war bei Frage 8 ein wenig langsam in der Druckfrequenz. Wird offensichtlich Zeit für die Auffrischung des Betrieblichen Ersthelfers. Da bin ich aber dieses Jahr noch dran.

  18. 1. August 2013 00:13

    Nur einen Fehler, wo ich ernsthaft am Grübeln war. Glaube das ist auch stark situationsabhängig.

    Frage 1: Sie kommen als Erster an eine Unfallstelle mit Verletzten. In welcher Reihenfolge gehen Sie vor?

    Richtige Antwort: Unfallstelle absichern – Erste Hilfe leisten – Rettungsdienst alarmieren

    Ihre Antwort: Rettungsdienst alarmieren – Unfallstelle absichern – Erste Hilfe leisten falsch

    • energist permalink
      1. August 2013 00:29

      Siehe oben: Eigenschutz geht vor! Und es geht ja nichtmal nur um Dich: auch die Lage der Unfallteilnehmer besser sich nicht, wenn ihnen noch ein LKW hinten draufdonnert.

      Die paar Sekunden, die Du dabei verlierst, sind gut angelegt.

      • 1. August 2013 10:20

        Gebe dir da prinzipiell vollkommen recht und man sollte das immer im Hinterkopf behalten.
        Praktisch gesehen lief es bei allen Unfällen wo ich als Ersthelfer/Zeuge vor Ort war immer etwas anders.
        Daher meinte ich es wäre situationsbedingt.
        Im Falle das man alleine am Unfallort als Helfer ist sollte man IMMER erst absichern.
        Ich war nie ganz alleine als Helfer, und das Absetzen des Notrufes ging eigentlich immer zeitgleich mit der Absicherung, auch wenn ich beides selbst erledigt habe.
        Bis ich grobe Situation geschildert hatte und Unfallort angegeben habe am Telefon war ich dann nach Absicherung auch schon bei den Unfallopfern und konnte die Angaben zur Menge der Verletzen etc geben.
        Ich bilde mir zumindest ein das ich dadurch 1-2 Minuten gut machen kann bis zum Eintreffen der Rettengskräfte.

  19. 1. August 2013 08:33

    Yeah, 100%. Obwohl ich erst mein Ergebnis und das Durchschnitts-Ergebnis verwechselt habe und mich gefragt habe, was ich falsch beantwortet habe… 😉

  20. 1. August 2013 10:07

    100%! Naja, als EH-Ausbilder 🙂 Wobei ich manche Antworten auch schon recht grenzwertig finde, da es immer auf die jeweilige Situation ankommt.

    • 1. August 2013 13:27

      Der Gedanke kam mir auch zwischendurch beim Klicken – man kann nicht alle Situationen in ein Schema quetschen.

  21. 1. August 2013 12:54

    100%, hätte mich auch geschämt, wäre es anders gewesen… 🙂

  22. Jens permalink
    1. August 2013 14:21

    Bei mir war auch nur die erste Frage falsch, die Reihenfolge, welche ich gewählt hätte war aber auch nicht dabei: Ich hätte erst die Unfallstelle abgesichert (ganz klar, Eigenschutz. Wenn mich wer über den Haufen fährt ist Keinem geholfen), hätte dann den Notruf abgesetzt und erst dann erste Hilfe geleistet. Oder genauer: Absichern – Schauen was los ist (man muss ja auch sagen können, was los ist und wieviele und welche Verletzte es gibt) – Alarmieren und dann erst erste Hilfe leisten. Wenn ich mit Herzdruckmassage anfangen muss bringt es ja nichts, wenn ich dann erst nach 20 Min den Notruf absetzen kann. Am Einfachsten ist sicher, wenn noch weitere Personen anwesend sind, dann kann man diese zum Notruf zwingen (leider muss man das ja häufig, weil Niemand was machen will. Hier auch unbedingt die Personen direkt ansprechen: „Sie da, in der roten Jacke…“).

    • 12. August 2013 10:35

      Das (Absichern, anrufen, helfen) ist auch meine Vorstellung von der richtigen Reihenfolge gewesen …

  23. Christina permalink
    1. August 2013 23:01

    Juhu! 100%
    Waren die diversen Ersthelfer-Kurse bei der Bundeswehr doch nicht ganz umsonst 😉

    Hat aber auch schon in der Praxis geklappt – zwar GSD ohne HLW und ähnlich ernstes, aber im Ernstfall spult das Programm einfach so ab…
    Und die von RD schauen schon ganz nett aus der Wäsche, wenn jemand am Unfallort schon den Bodycheck gemacht hat… Ich frage mich nur, warum die sich tausendmal bei mir bedankt haben – Helfen ist mMn eine absolute Selbstverständlichkeit.

    P.S. Toller Blog!

  24. Michi permalink
    2. August 2013 01:44

    11/12, bin ganz zufrieden 🙂

    Frage 6: Was müssen Sie prüfen, wenn Sie am Unfallort einen bewusstlosen Menschen vorfinden?

    Richtige Antwort: Ob der Betroffene atmet.

    Ihre Antwort: den Puls des Betroffenen

    Ich würd ja sowohl das eine als auch das andere prüfen, aber eins musste ich mir halt aussuchen 😉

  25. coco permalink
    3. August 2013 11:13

    12 von 12, hat der 1.Hilfe Kurs für den Führerschein vor ca. 6 Jahren gute Arbeit geleistet.

  26. Sebastian permalink
    3. August 2013 11:24

    Zu Frage 1:
    Habe gelernt:
    1. Eigensicherung
    2. Prüfen auf Bewusstlosigkeit
    3. Falls ja, Notruf sofort
    4. Überstrecken/Säubern und stabile Seitenlage bzw. Drücken
    Und was ist nun richtig?

  27. Wuffduff permalink
    3. August 2013 12:34

    12 von 12 richtig – als Ehrenamtler beim Roten Kreuz wäre alles andere aber auch peinlich gewesen. 😉

  28. Tauchaussie permalink
    4. August 2013 13:49

    Alles richtig 🙂 hoffe nur, dass das in der Praxis auch funktioniert. Musste das Gelernte zum Glück noch nie anwenden.

  29. Markus permalink
    5. August 2013 10:47

    Herzlichen Glückwunsch. Sie haben 12 von 12 Fragen richtig beantwortet.

    Bei den erste Hilfe Schulungen der Feuerwehr ist wohl doch etwas hängen geblieben.

  30. Jakob permalink
    5. August 2013 16:59

    100%… als Leiter einer Sanitätsgruppe beim ASB sollte ich das aber auch schaffen. 😉

  31. 5. August 2013 22:31

    92%

    Damit bin ich mal eben 42% besser als ich vermutet hätte. 😉

    Meine einzige falsche Antwort ist wie bei manch anderen:

    Frage 1: Sie kommen als Erster an eine Unfallstelle mit Verletzten. In welcher Reihenfolge gehen Sie vor?

    Richtige Antwort: Unfallstelle absichern – Erste Hilfe leisten – Rettungsdienst alarmieren

    Ihre Antwort: Rettungsdienst alarmieren – Unfallstelle absichern – Erste Hilfe leisten

    Ich kann das auch nur bedingt nachvollziehen. Wie oben schon gesagt… ne halbe Stunde erste Hilfe leisten und dann erst jemanden rufen erscheint mir ein wenig unglücklich. Ich persönlich denke ja, dass man mit Handy und Warndreieck gleichzeitig laufen kann und auch auf dem Weg zum Unfallopfer kann man telefonieren. Für einen kurzen Notruf müsste das doch reichen, oder?

  32. 11i permalink
    6. August 2013 13:41

    100%
    🙂
    Da haben sich die vielen Kurse gelohnt!

    Livsglaedjen: Unffallstelle immer zuerst absichern weil: Eigenschutz geht vor! Wenn Du kein Warndreieck aufstellst, kann es sein, dass der nachfolgende Verkehr Dich nicht sieht und Du auch verunfallst und damit ist keinem geholfen.

  33. 7. August 2013 13:40

    92%

    Ich hätte halt erst den Puls gefühlt, weil ich mich bei der Atmung durchaus täuschen könnte. 😉

    Bei der Frage zum Vorgehen an der Unfallstelle hab ich auch geschwankt. Für mich persönlich logischer wäre:
    Unfallstelle absichern [Eigenschutz] – Rettungsdienst alarmieren [Profis] – Erste Hilfe

    War es eigentlich nicht auch so, dass gar keine Atemspende mehr gemacht werden soll, sondern nur noch die Herzdruckmassage? Irgendwas hatte ich darüber mal gelesen.

  34. Sebastian permalink
    7. August 2013 18:14

    @Wolf: mir wurde beigebracht:

    Puls – zu unsicher für Laien, auf Atmung fokussieren
    Rea – 30:2 drücken:beatmen, aber lieber weiterdrücken als gar nichts machen, wenn man nicht beatmen kann/will.

  35. 11. August 2013 16:27

    100% richtig – alles andere hätte mich enttäuscht 😉

  36. 12. August 2013 10:33

    Ich hatte auch alles richtig, was mich ein wenig erstaunt hat.
    Bin dann wohl gut für den Herbst gerüstet. 😉

  37. 6. September 2013 23:15

    92% richtig.
    Hatte bei Frage 8: „In welcher Frequenz sollte der Brustkorb bei der Herzdruckmassage gedrückt werden?“ auf 60 bpm getippt.
    Kann ich mit leben 😉 Lieber 60 als 0, oder? 😉

    • 8. September 2013 07:51

      Hallo 0815 Mädchen 🙂

      willkommen auf meinem Blog 🙂 Naja, das Problem ist, wenn du nur 60 Mal drückst, dann baut sich auch kein wirklicher Kreislauf auf. Also wirklich gewonnen hat der Patient damit auch nicht.

  38. 26. Februar 2014 16:18

    OMG!
    Ich sollte die Rettungskette nochmal lernen und mich mit Wiederbelebung beschäftigen.
    Das mit der Entfernung… Joar, ich bin kein Autofahrer, also hab auch keine Ahnung wo nen Warndreieck hingehört.
    Insgesamt aber doch zufrieden mit 8 richtig beantworteten Fragen.

  39. 26. November 2016 00:47

    100%! Aber, als Erste-Hilfe-Ausbilder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: