Skip to content

Passwort

18. November 2013

Wer das PW möchte, eine kuze Mail an

 

alltagimrettungsdienst (at) gmx.de

Advertisements
28 Kommentare leave one →
  1. 18. November 2013 20:04

    Leserzählung?

    • 18. November 2013 20:35

      Hallo Kai,

      Finde ich ziemlich unverschämt

      • 18. November 2013 21:41

        Hallo, sorry, war nicht unverschämt gemeint. Ich wundere mich nur gerade, was die Motivation dahinter ist.

      • 18. November 2013 21:52

        Sorry Kai, aber das ist mir echt zu blöde. Wenn du wirklich wissen wolltest was dahinter steckst, hättest du wie jeder andere eine Mail schreiben können und nach dem Passwort fragen können.

  2. Arno permalink
    19. November 2013 12:11

    Ne, die ganze Geschichte mit den Passwörtern ist echt zu blöde.
    Das greift momentan wieder um sich. Entweder ihr bloggt es oder ihr lasst es.
    Oder macht einfach das ganze Blog für die öffentlichkeit dicht, dann stellt sich das Problem garnicht erst.
    Ich kann da Kai durchaus verstehen.

    • 19. November 2013 12:55

      Hallo Arno,

      Blöd?? Naja Arno, es hilft vielleicht erst mal das in Gang zu setzen, was dir und auch Kai fehlt, nämlich euer Gehirn. Wer sich schon hinter falschen E-Mail Adressen versteckt und Stimmung macht, den nehme ich nicht Ernst. Wenn ihr ein Problem mit Passwörtern habt, da hinten ist die Tür.

      Paul

      • kaifett permalink
        19. November 2013 13:25

        Was soll denn diese Agressivität? Ich habe mich einfach nur gewundert, was das mit dem Passwort soll. Wenn man deswegen hier angemault wird und einem dann noch unterstellt wird, kein Gehirn zu haben, ist es vielleicht wirklich der beste Weg, schnellstens die Tür zu nehmen. Done.

      • 19. November 2013 13:33

        Weil ihr Beide null Ahnung habt, um was es überhaupt geht. Und auf so Leser kann ich wirklich verzichten.

  3. J. Down permalink
    19. November 2013 14:52

    Ist das nun nur für einen Eintrag, oder für alle folgenden?
    Bitte gerne das Passwort an die angegebene Mailadresse…

    • 20. November 2013 10:12

      Ist es denn so schwer? Wer wissen will, worum es in dem passwortgeschützten Artikel geht, schickt eben eine Mail an Paul und gut ist.

      Das mit dem Passwort steht unter der Überschrift eines bestimmten Artikels, da steht nicht zu erwarten, dass das ganze Blog ab jetzt passwortgeschützt läuft. Dieser Artikel hier ist ja auch frei zugänglich, und der wurde nach Geschützt: Weihnachten veröffentlicht.

      Und selbst wenn Paul ab jetzt alles hinter einem Passwort verstecken würde, man würde es ja merken und könnte dann bei Interesse immer noch um Mitteilung des Passworts bitten. Ich sehe das Problem nicht.

  4. NurNochMitDemKopfSchüttler permalink
    20. November 2013 22:11

    Kommt mal runter, aber alle miteinander – der Blogbetreiber möge sich bitte bei dieser Aufforderung eingeschlossen fühlen.

    Kais Frage ist berechtigt und auch nicht unverschämt.
    Niemand verlangt von Dir, dass Du sagst *worum* es in dem Beitrag geht (und damit den Passwortschutz ad absurdum führst).
    Die Frage ist vielmehr, was die Motivation ist, den Beitrag zu schützen.
    Also z.B.
    – Nur für Familie
    – Nur für hartgesottene Rettungsdienstler, wird unappetitlich
    – Not Safe for Work
    – Enthält persönliche Details eines Patienten, weil es in dem Fall mit Anonymisierung praktisch unmöglich ist, um die Geschichte noch erzählen zu können und „den Punkt rüberzubringen“
    – etc.

    Und nur um das herauszufinden, wird Dir sicher nicht jeder eine E-Mail schreiben sollen. Ansonsten läuft es wirklich auf eine „Leserzählung“ hinaus, die Du wahrscheinlich gar nicht beabsichtigt hast.

    So, und bevor Du mich nun auch anpfurrst von wegen falscher E-Mail-Adresse, nein, die sieht zwar seltsam aus, aber sie ist echt. Und ich möchte das Passwort NICHT.

    • 20. November 2013 23:09

      Ich habe ein Problem mit Menschen, die ohne gross Nachzudenken, einfach irgendwelche Behauptungen aufstellen. Welche Motivation dahinter steckt, wird sich wahrscheinlich demnächst auflösen. Falls du meinen Blog verfolgst, dürfte dir auffallen, dass ich wenig bis gar keine verschlüsselten Beiträge auf meinem Blog habe. Deshalb fallen deine Ideen alle hinten runter. Wenn ich einen Blog besuche und er enthält einen PW geschützten Artikel, dann werde ich den Betreiber anfragen, ob ich es bekomme. Das haben 99% meiner Leser auch gemacht. teils sogar mit einer kleinen Geschichte wer sie sind etc. Wenn ich eine Leserzählung machen wollen würde, dann mach ich ein Gewinnspiel oder eine Umfrage. Jeder Leser den es interessiert, der schreibt auch, der Rest möchte es wohl nicht wissen.

      • ruby permalink
        21. November 2013 01:39

        Erst mal habe ich wirklich lange überlegt ob ich dies Posten soll.
        Ich als langjähriger Leser bin ein wenig Überrascht über deinen auf ein mal doch sehr rauen Ton. Kai hat auch keine Behauptung aufgestellt sondern erst mal eine Frage. Natürlich ist so ein Post mit einem Wort nicht nett aber ich hätte nicht gedacht dass du so gereizt reagierst.
        Nun hast du es aber geschafft mich ziemlich neugierig zu machen. Was für ein Experiment läuft da? 🙂 Bzw was hast du dir für uns Ausgedacht? Irgend etwas besonderes muss es bei dem Aufwand ja sein.
        Mal ein paar Gedanken dazu:
        Du wirst einen Grund dazu haben. Das nicht jeder denn Text lesen soll?
        Etwas Geheimes bzw dem Patientengeheimnis unterliegendes wirst du nicht verraten nur weil dir wer eine Mail schickt. Es wird wohl auch nicht darum gehen dass der Leser im Zweifelsfall Identifizierbar ist da ich denke dass auch du um die Möglichkeiten von Tor weißt. Der nächste Anhaltspunkt ist das Thema: „Weihnachten“ Ein Thema welches wiederum Anlass zu allem möglichen sein kann. Deine Reaktion zeigt mir aber das es dir wichtig zu sein, Ich komme zu dem Schluss das ich mit Nachdenken sagen muss: Außer das es etwas besonderes zu sein scheint. I have no Idear wath you want.
        Mein Interesse ist Geweckt. Viel habe ich mit einer Email Adresse auch nicht zu verlieren.
        Würde mich freuen wenn du mir das pw an die im Kommentar hinterlegte Mailadresse schicken würdest.
        (Ja die gesamte Domain ist dazu da Mailadressen in Foren, Blogs u.s.w an zu geben. Das macht sie nicht weniger zu meiner Mail Adresse. ich misstraue dabei nicht mal dir aber was weiß ich welche Sicherheitslücke das WordPress CMS hat so das demnächst jedes doofes Skript Kiddy die WordPress Datenbanken leer räumen kann und die Mailadressen die drin stehen einem Spammailer verkaufen kann?)
        Nun bin ich aber mal gespannt was du für ein Experiment mit uns vor hast oder für uns Vorbereitet hast.

        Grüße Ruby

      • 21. November 2013 07:25

        Hallo Ruby,

        Klar ist es erst mal eine Frage, aber 1 Wort.. sonst nichts!? Für meinen Geschmack hat dieser Leser sich nicht im geringstem mit meinem Blog auseinander gesetzt. Auch der zweite Leser scheint nicht wirklich hier zu lesen. Wie gestern schon geschrieben, 99 % meiner Leser kommen auf so einen Schwachsinn überhaupt nicht. Auch das du meinen Blognamen als E-Mail Adresse verwendest, lässt mich nur den Kopf schütteln. Nur mal so am Rande, jeder Kommentar hinterlässt eine IP und fast jeder auch seine richtige Mailadresse. Wie du siehst, vertrauen meine Leser mir. Und natürlich weiss ich um Tor. Aber alles wegen eines Rettungsdienstblog, der einfach einen Artikel passwortgeschützt hat? Wenn du das PW haben möchtest Ruby, dann schreib mir wie alle anderen eine Mail.

        Gruss

        Paul

      • NurNochMitDemKopfSchüttler permalink
        21. November 2013 12:14

        Du hast leider den Punkt meiner Aussage immer noch nicht verstanden.
        Bevor ich nicht weiß, warum der Artikel passwortgeschützt ist, werde ich nicht nach dem Passwort fragen. Um mich selbst davor zu bewahren, etwas zu lesen zu bekommen, was ich vielleicht gar nicht lesen oder ansehen möchte (Unfallfotos, eklige Schilderungen, …). Deswegen ist die Frage nach dem Schutzgrund sehr wohl legitim.

      • 21. November 2013 12:18

        Würdest du meinen Blog wirklich kennen,würdest du solche Fragen nicht stellen.

      • ruby permalink
        25. November 2013 01:20

        Der Sinn der Email Adresse mit dem Blog Namen vor dem @ ist nicht der das du als Mensch nicht verstehst das es egal ist was vor dem @ steht, weil sowieso ALLE Mails an denn Mail Server für die Domain in einem Postfach landen, sondern das ich bei Spam eben auf einen Blick sehe aus welcher Foren/sonstwie Datenbank meine Email Adresse Entwendet wurde.

      • ruby permalink
        25. November 2013 01:25

        Nachtrag: Das mache ich nicht nur weil ich die ganze Adresse dann Wegwerfen kann sondern es oft auch für denn Seiten Betreiber interessant sein kann wenn ich ihm Mitteilen kann das er wohl ausgeräumt wurde. (Schon 2-3 mal passiert.)

  5. 21. November 2013 10:03

    Ohhh man. Sorry, dass ich mich hier einmische, aber ich wäre an Pauls Stelle auch echt gereizt. Weil das grad soooo unnötig ist! Grad bei dem, was dahinter steckt!

  6. 21. November 2013 12:34

    Leute, kommt schon. Ist ein passwortgeschützter Artikel in einem privaten Blog denn wirklich etwas, worüber man sich so abartig aufregen kann? Einfach ne Mail schreiben, reinschauen und fertig. Dann braucht man auch keine waghalsigen Vermutungen aufstellen, was sich wohl möglicherweise unter Umständen eventuell und vielleicht dahinter verstecken könnte…

    Mir war eigentlich klar, dass Paul hier nichts total ekliges hinter einem Passwort versteckt hab, aber dass das Passwort einen eigentlich derart schönen und lobenswerten Grund hat, hätte ich auch nicht gedacht.

    Tipp von mir: Nich lang schnacken! Holt euch das Passwort und schaut es euch kurz an, ihr werdet hinterher mit Sicherheit nicht lebenslang verstört, sondern vielmehr positiv überrascht sein!

    Auch wenn ich mich mit der aggressiven Grundstimmung hier aktuell auch nicht so unbedingt anfreunden kann, möchte ich Paul für die tolle Idee, die sich hinter dem Passwort verbirgt, danken. Ein schöner Anlass für ein Passwort, für den es sich nicht lohnt zu streiten! Gefällt mir gut!

    Hinterher werdet ihr mit Sicherheit gut nachvollziehen können, wieso der Passwortschutz drauf ist!

    • Tauchaussie permalink
      22. November 2013 16:10

      Sehe ich genau so – mal eben eine Mail zu schicken ist doch wirklich nicht so schwer. Und wenn der Inhalt aus irgendwelchen Gründen nur für bestimmte Leute gedacht sein sollte oder es irgendwem schaden würde, wenn Andere das lesen würden, würde doch logischerweise auch nicht jeder das PW kriegen.

  7. Clemens permalink
    21. November 2013 14:30

    Hihihi, das ist ja fast wie Kino hier 😉
    Was man bei alldem nicht vergessen darf – Paul macht das doch alles komplett kostenlos für uns, und da sollte man mit Anspruchsdenken und unhöflichem Verhalten einfach mal ganz, ganz vorsichtig sein.
    Und jetzt freu ich mich sehr, das Passwort einzugeben und zu sehen, was sich da verbirgt… ich hab ja schon einen Verdacht 🙂
    Einen schönen Tag euch allen, und allen HiOrglern einen ruhigen Dienst!

  8. Hendrik Ganike permalink
    23. November 2013 06:52

    Ich war als ein stiller Fan – ich lese nur über den RSS-Feed – sehr interessiert am Artikel. Werde mich aber (wie gewünscht?!) zurückziehen, denn der Ton hier in den Kommentaren gefällt mir gar nicht. Schade.

  9. 25. November 2013 17:31

    An dieser Stelle möchte ich meine Blogleser einfach mal nur wieder ne Runde knuddeln – auf so schräge Ideen kämen die überhaupt nicht Oo

    Leute, es ist wirklich einfach und es reicht, mal für 20 sek. das Hirn einzuschalten.

    Ich habe bei Paul noch *NIE* erlebt, dass er aus den von einigen genannten Gründen hier ein Passwort draufgeklebt hat. Wenn etwas zu schlimm ist um es öffentlich zu posten, wirds nicht gepostet. Punkt.

    Wieso kommt ihr überhaupt darauf, dass das etwas *schlimmes* sein muss?

    Da steht „Weihnachten“ drüber. Es sagt viel über die Fragesteller aus, dass da automatisch negativ gedacht wird.

    • NurNochMitDemKopfSchüttler permalink
      4. Dezember 2013 13:06

      @Tante Jay: Feiertage sind leider auch oft ein Anlass für Suizidversuche. In einem Rettungsdienst-Blog wäre es also durchaus denkbar, dass darüber gebloggt wird, dass sich jemand aufgrund der Feiertagsstimmung „exen“ versucht hat, und das mit grausligen Details. Dass es nun einen anderen -freudigeren- Anlass zu haben scheint, ist ja schön, aber die Welt ist nun mal nicht immer rosa Wattewölkchen, schon gar nicht bei den HiOrgs. Deswegen triggert Weihnachten + Passwortschutz bei mir erst mal „Oh, das könnte eklig/belastend werden“. Mit ein Grund, warum ich oben auch geschrieben habe, dass ich das Passwort nicht haben möchte.

      • Tante Jay permalink
        10. Dezember 2013 12:42

        Inzwischen weißt du ja worum es ging. 😉

  10. 28. November 2013 20:46

    Ich würde gern. und die -weihnacht- auch… 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: